QRpedia für Eckernförde – Wikipedia-Artikel vor Ort

Zur Startseite | Wikipedia-Artikel vor Ort sichtbar machen | Meine Idee | QRpedia | Impressum/Kontakt

Wikipedia-Artikel vor Ort sichtbar machen

Viele Menschen sind mittlerweile auch in Eckernförde mit einem internetfähigen Mobiltelefon (einem sog. "Smartphone") unterwegs. Hinzu kommt, daß immer mehr offene Funknetze (sog. WiFi- oder WLAN-Hotspots) in unserer Stadt Zugang zum Internet bieten.

Bei Wikipedia finden sich mittlerweile viele Artikel, die einen Bezug zu Eckernförde haben. Oft ahnt kaum jemand, daß das Online-Lexikon Informationen zu Personen, Gebäuden und Ereignissen bereithält, für die sie sich gerade vor Ort interessieren.

Diese Informationen sind nur wenige Fingerbewegungen entfernt – zumindest dann, wenn man es den Menschen leicht macht. Und das geht recht einfach, indem vor Ort quadratische Schwarz-Weiß-Muster präsentiert werden, die ganz problemlos von Mobilgeräten eingelesen werden können und zu den gewünschten Informationen führen.

Zum Seitenanfang

Was stelle ich mir das genau vor?

QRpedia-Code im Aushang an der St.-Nicolai-Kirche Ich stelle mir vor, daß zumindest im Eckernförder Stadtzentrum Gebäude, Straßenschilder, Denkmäler und ähnliches mit quadratischen Schwarz-Weiß-Mustern (sog. QR-Codes) versehen werden, sofern ein Wikipedia-Artikel dazu existiert. Eine minimale Beschriftung des Musters mit "Wikipedia" ist dabei sinnvoll. Als Beispiel rechts ein Foto mit dem QRpedia-Code im Aushang an der St.-Nicolai-Kirche.

In meinen Augen sind sowohl die Stadtverwaltung, als auch unsere Vereine, Unternehmen und private Initiativen gefordert. Im Rathaus würde ich es begrüßen, wenn zum Beispiel die Beschriftung der Porträts der Bürgermeister und die der Galionsfigur Gefion um einen solchen QR-Code ergänzt würden.

Zum Seitenanfang

Was ist "QRpedia" und wie funktioniert das?

QRpedia-Code für die St.-Nicolai-Kirche zu EckernfördeDie QR-Codes, die ich gern an geeigneten Stellen in Eckernförde sehen möchte, führen Interessierte auf für die mobile Ansicht optimierte Wikipedia-Artikel. Je nach auf dem Smartphone eingestellter Sprache erscheint der Artikel automatisch in eben jener Sprache. Sollte die eingestellte Sprache nicht vorhanden sein, werden alle vorhandenen zur Auswahl angeboten.

Über die Seite QRpedia.org lassen sich die entsprechenden QR-Codes mühelos erstellen und wie im Bild rechts im gezeigt mit wenig Aufwand präsentieren. Solche QR-Codes werden international schon länger von Museen und anderen Einrichtungen genutzt. In Deutschland zum Beispiel vom Museum für Hamburgische Geschichte.

In Bremen läuft seit 2013 erfolgreich das Wikipedia-Projekt "QR-Code auf Infotafeln". In Zusammenarbeit u.a. mit der Tourimuszentrale und dem Landesamt für Denkmalpflege wurden zahlreiche Infotafeln mit QR-Codes versehen.

Bitte unterstützen Sie mich in meinen Bemühungen, die zahlreichen Informationen, die Wikipedia mittlerweile über Eckernförde bereit hält, vor Ort sichtbar zu machen.

Für Fragen und Erläuterungen stehe ich gern zur Verfügung.

Zum Seitenanfang